OB Szabados verfügte Schutzhaft für NPD-Kandidat Andreas Karl

Der nationaldemokratische Oberbürgermeisterkandidat Andreas Karl wurde am Dienstag, den 7. August 2o12, in Halle in Schutzhaft genommen. Offiziell hieß es in einem Bericht des MDR, daß er zu “seiner eigenen Sicherheit abgeführt wurde”!

Er befand sich auf einer angemeldeten Kundgebung der NPD an dem genau dazu von Oberbürgermeisterin Szabados genehmigtem und angewiesenem Platz vor der Ulrichskirche in der Leipziger Straße in Halle. Wie der Filmbericht des MDR deutlich zeigt, stand Karl ganz ruhig da und hielt tapfer seine Deutschlandfahne hoch.

Diese wurde ihm von den herbeieilenden Polizisten aus der Hand gewunden und er selbst abgeführt. Die Befehlsgewalt hatte Frau Hauptkommissar Wegener, die Karl auch anschließend erkennungsdienstlich vernommen hat. Da Frau HK Wegener keinen Einsatzleiter benennen konnte oder wollte, muß davon ausgegangen werden, daß die Verhaftung auf direkte Anweisung der OB Szabados hin erfolgte!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Article Global Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google Yahoo Buzz StumbleUpon Eli Pets

Verwandte Artikel:

  1. OB-Wahl am 1. Juli: Andreas Karl – Der Richtige für Halle
  2. Erklärung bzw. Stellungnahme von A. Karl NPD/FW-Fraktion zu den Vorfällen im Kreistag des BLK !!!
  3. Kirche in Laucha stört Solidaritätskundgebung!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.